Stromspar-Steckdose?!

Heute kaufte ich bei einem namhaften Lebensmitteldiscounter eine “Steckdosenleiste mit externem Fußschalter” – laut Verpackung “zum bequemen Ausschalten und Strom sparen”. Ich fand’ die Idee dieses Produktes gut. Die Steckdose bleibt in der Ecke irgendwo versteckt liegen und der Schalter liegt weiter vorne: endlich nicht mehr immer unter dem Schreibtisch herum kriechen, um die schaltbare Steckdose auszuschalten…

Stromspar-Steckdosenleiste
Stromspar-Steckdosenleiste

Der erste Test war dann bereits etwas verwunderlich: Die Steckdose klickt beim Schalten. Es wird also ein Relais verwendet? Nun gut, dies ist ja möglich und nicht weiter tragisch. Doch als ich die Steckdosenleiste im eingeschalteten Zustand aussteckte, blieb die Kontrolleuchte noch für ca. eine Sekunde an. Moment… Ein Kondensator in der Steckdose? Ein Wechselstrom-Kondensator?! Nicht möglich…

Ich bekam eine Ahnung, was hier los sein könnte: ein Netzteil in der Steckdose, welches Schalter und Relais mit Strom versorgt – und im ausgeschalteten Zustand weiter läuft. Eine kurze Prüfung mit einem Leistungsmesser brachte dann Gewissheit: Die Stromspar-Steckdose braucht im ausgeschalteten Zustand 4 Watt! Dieses Un-Produkt geht morgen zurück!

Stromspar-Steckdosenleiste - eingeschaltet
eingeschaltet
Stromspar-Steckdosenleiste - ausgeschaltet
ausgeschaltet

Flattr this!

3 comments on “Stromspar-Steckdose?!

  1. Da hat der Hersteller nicht wirklich nachgedacht. Bei 4 Watt, kann ich auch Computer, Fernseher und Hifi-Anlage im Standy by lassen und habe den Vorteil mit einer Fernbedienung bzw. wake on LAN einzuschalten.

    Bei der Liebsten ist auch so ein Gerät im Einsatz, allerdings von einem namhaften Energieversorgungsunternehmen. Ich werde da bei Gelegenheit auch mal die Leistung messen.

  2. Bin gerade auf ‘ner anderen Website auf diesen Blog gestoßen. Echt lesenswert, dieser Blogpost! Danke, und bitte so weiter machen!

  3. Das ist echt armselig, sowas noch als “Stromspar-Steckdose” zu verkaufen. Dasselbe gilt bei diversen Funk-Steckdosen. Man sollte unbedingt auf den Eigenverbrauch des “Stromspar-Wunders” achten. Ansonsten ist das Kriechen unter den Schreibtisch durchaus sinnvoller.

    Lieben Gruß, das S.

    (Werbung + Link entfernt)

Leave a Reply