Danke!

Heute ist Sonntag. Und Sonntag wird ja gemeinhin als ein Tag angesehen, an dem Ruhe, Besinnung und solche Geschichten ihren Platz inmitten der stressigen Woche finden. So wollen wir die Gelegenheit nutzen, um auf die Ereignisse der vergangenen Tage zurückzublicken und “Danke” zu sagen und um Euch in diesem Zuge auf den neusten Stand der Dinge in Sachen “bluebox” zu bringen.

Es begann am letzten Sonntag, als ST und ich um den Bahnhof Zoo spazierten. Plötzlich erblickte ich eine Reklame, die da hieß “Bankhaus”. Der zweite Teil war von unserem Standort aus nicht zu lesen. Diese Schrift kam mir so bekannt vor, dass wir spontan mal nachgeschaut haben. Und siehe da: eine existierende Filiale des Bankhauses Löbbecke, in deren ehemaligen Räumen im Blauen Bock wir unser Quartier für die nächsten Monate aufgeschlagen hatten und dank derer der Aufenthalt im Haus schon beinahe einen wohnlichen Eindruck macht. Da am Sonntag natürlich keiner da war, wollen wir an dieser Stelle mal “Danke” sagen, da die ausgebauten Räume für uns eine große Hilfe sind. 😉

Bankhaus Löbbecke - es lebt!
Am Mittwoch konnten wir uns gleich an zwei Briefen erfreuen. Die LottoToto Sachsen-Anhalt GmbH hat unseren Förderantrag genehmigt und uns die Unterstützung des Projektes zugesichert. Schon Tagen zuvor hingen in der Stadt Poster in den Citylight-Kästen mit großer Aufschrift “Danke Lotto”. Nun können auch wir uns in die Danke-Sager einreihen und wollen dies auch an dieser Stelle nicht versäumen:

Danke Lotto!
Der zweite Brief, den wir aus dem Briefkasten gefischt hatten, schloss sich nahtlos an die frohe Lotto-Botschaft an. Endlich ein gutes Angebot für unsere Platinen-Gehäuse. Fast zu schön, um wahr zu sein, nachdem der Top-Einfall zum Selbermachen bisher auf sich hatte warten lassen. Danke, lieber Landesbetrieb in Dessau, die Bestellung ist auf dem Weg zu Euch!

Die Wochenmitte entpuppte sich als Danke-Tag und das Frühstück wurde erneut unterbrochen. Diesmal keine Post, dafür ein die Straße verstopfender Lastwagen vor meiner Haustür. Ein Blick zum Lastwagen vor mir ließ mich die Größe der Lieferung überschätzen und der anschließende Blick in den Flur hinter mir ließ mich zu dem Schluss kommen, das meine eigene Adresse als Lieferadresse vielleicht doch nicht die beste Idee gewesen war. Letzeres löste sich dann jedoch in Wohlgefallen auf, als eine Palette mit 11 Kilometer Rangierdraht aus dem Lastwagen gepurzelt kam. Erstaunlich: Die Lieferung erfolgte tatsächlich viel zu früh. Wir sagen: Danke dafür! Inzwischen ist alles im Bock und wir wollen Euch unsere neuste Errungenschaft natürlich nicht vorenthalten:

11km Schaltdraht
Heute Nacht startete WebUni Magdeburg den bluebox-Contest, der uns bis zum Starttag hoffentlich schon einige Filme einbringen wird. Und wo wir ja nun gerade dabei sind: Danke auch für diese Unterstützung. 🙂

In diesem Sinne eine schöne Woche!
Juliane

Flattr this!

Leave a Reply