bluebox wird yellowbox

Vor gut einer Woche haben wir auch zu den letzten Räumen im Blauen Bock Zugang erhalten. Dabei handelt es sich um eine ehemalige Bank, die bis vor ein paar Jahren hier ihren Sitz hatte, bisher vom restlichen Teil des Hauses abgetrennt war und für die nächsten Monate unsere Zentrale der Macht sein wird. Gestern Nacht haben Berty, 1stein und ST aus einem riesen Haufen Schlüssel doch tatsächlich die richtigen rausgefischt, so dass wir nun sogar einen direkten Weg in den restlichen Bock haben – kein lästiges Treppe-runter-raus-rein-Treppe-hoch mehr. Das Geschäft im Erdgeschoss, das in der seinerzeit eingerichteten Schalterhalle der Bank heute sein Geschäft hat, mussten wir letzte Woche kurzerhand mit einer spontan und mitten in den Gang eingebauten Tür von den Räumen trennen, um den Zugang zu der Ladenfläche zu verschließen und somit für Ruhe zu sorgen.

12 Rollen (und damit 1200qm und 216 kg) gelbe Dampf- und Windsperre haben am vergangenen Dienstag dann den entgültigen Auftakt zu unseren Arbeiten im Haus für bluebox gebildet. Innerhalb eines Tages hatten fleißige Helfer die Plane schon in 700 fenstertaugliche (150x100cm große) Stücke zugeschnitten. Die folgenden zwei Tage haben wir genutzt, um unsere bluebox in eine yellowbox zu verwandeln, indem wir die fertigen Planen mit knapp 10.000 Tackerklammern an den Fenstern befestigt haben. Gedankt sei an dieser Stelle unseren Helfern Bärbel, Chris, Christoph, Dave, Eva, Jule, Malte, Oleg, Sven, Svenja, Thomas und Uli, mit denen wir die gesamte Planensache innerhalb von drei Tagen erledigen konnten. Diese Aktion und unsere ersten Eindrücke hat Wolf natürlich für uns festgehalten. Ihr findet die ersten Fotos auf der bluebox-Webseite und es werden in den nächsten Tagen auch noch weitere hinzukommen.

Planenaktion

An diesem Wochenende ist neben Littlelights, TroiCade und dem Troia-Prototypen zusammen mit 1stein auch ArcadeMaxi in Magdeburg eingetroffen. Der Prototyp und ArcadeMaxi werden hoffentlich in den nächsten Tagen ebenfalls ihre Standorte für die kommenden Wochen erreichen. Neben den Modellen blinkten gestern Nacht testweise schon vier Baustrahler im Raum “1U”. Filme und Bilder dazu sind ebenfalls auf der Projekt-Webseite zu finden. ST hatte sich in der Zwischenzeit übrigens als Hausmann betätigt und die sanitären Anlagen auf Vordermann gebracht. Außerdem gibt es jetzt einen Konferenzraum und: einen Geschäftleitungsraum mit Original-Bock-Möbeln. Ja, mitterweile ist es in “unserer” Bank richtig wohnlich geworden, was auch die Bewohner von Gegenüber bemerkt hatten. Diese informierten über das neue Leben im Blauen Bock nämlich umgehend die Polizei, die gleich einen Blick in unsere Räumlichkeiten warfen, um herauszufinden, was los ist. Inzwischen konnten wir alles klären, so dass es munter weitergehen kann.

Flattr this!

3 comments on “bluebox wird yellowbox

  1. Könnt jetzt also ganz legal Hausbesetzer spielen. Ein bisschen Punk steckt ja in jedem von uns 😉

    Bin echt erstaunt, wieviele Helfer ihr da an der Uni zusammentrommelt. Echt schade, dass ich nicht dabei sein kann!

    Übrigens 1+6=7, will mich dann Plug-In veralbern oder wieso muss ich hier immer zweimal posten?

  2. Na der Part mit der Polizei ist ja nett formuliert. Da wars wieder: Seine Seite, ihre Seite, Die Wahrheit und das was wirklich passiert ist. Wenn ich herausfinden möchte was los ist, dann stürme ich nicht in ein Haus und wiederhole die Worte Straftatbestand und Hausfriedensbruch solange, bis einer der “Besetzer” mit dem Gedanken spielt mir einen Vierkanstahl vom Ständer eines Prototypen namhafen Herstellers … . Also zumindest ich hätte mal gewartet bis meine ewig fette Kollegin die Treppe hochgeschnauft ist.

    @Kathe: Ich verstehe das Problem nicht so ganz genau. Ich probier das mal zu posten ohne mich anzumelden … .

  3. … und es geht. Hmm. Bist aber nicht die Erste die sich beschwert. Ich versuche das Problem mal zu reproduzieren. Bis dahin für alle der Tipp, vor jedem Post [Ctrl] + [a], [Ctrl] + [c]. 😉

Leave a Reply