605 Km mit Elektroauto?

Der Geschäftsführer der DBM Energy ist Ende Oktober 2010 mit einem Elektro-A2 von München nach Berlin gefahren. Angeblich ohne Zwischenstopp. Im elektrischen Fahrtenbuch ist die Fahrt dokumentiert, leider war der Elektro Audi A2 zwei mal komplett außer Sicht, weil sich der Pressebus nach vorn abgesetzt hat. Es durfte kein unabhängiger Beobachter im Testfahrzeug mitfahren. Ich behaupte mal, das Fahrzeug wurde einfach getauscht. Die Angaben des Akkus sind zu fantastisch. 100 KWh bei 350 Kilogramm Gewicht und die Ladefläche des A2 wird nicht beeinträchtigt, da komplett im Unterboden verbaut. Richtig witzig wird es bei der Angabe der Lebensdauer, 10 (Zehn!) Jahre und sicherer Betrieb bei Temperaturen von -20 bis 80 °C. Sorry, meine Akkus in Uhren, Tastaturen und mobilen Geräten bei Zimmertemperatur halten nicht halb so lange. OK es sind keine Lithium-Metall-Polymer Akkus, aber mehr als doppelte Kapazität, bei gleichem Gewicht, doppelter Lebensdauer und angeblich annähernd gleichem Preis? So sehr ich als Fan von alternativen Antrieben auf so eine Technik hoffe, dass glaube ich erst, wenn ich so eine Elektroschmette nach einem Jahr Stadtverkehr mit Mama, 10 mal von München nach Hamburg geschunden habe. Ohne Zwischenstopp und Autotausch, versteht sich. 😉

Flattr this!

Leave a Reply