Talk to my answering machine!

In the run-up to the law about data retention which became operative on 1st January 2008, we talked about the idea to prepare our answering machines with some information about the upcoming situation. ST implemented the following message and I followed suit.

Dear telecommunication user, currently, the date, the time and your telephone number has been stored by the telecommunication provider [put in yours] based in [put in the location of your provider]. In case of calling from a mobile phone, your present location has been documented as well as the IMEI, the 15 digit serial number of your mobile device. If you use a prepaid card, the activation date of this card was listed by now. And when moving through different cells, they will also be saved. This data will be stored for the next six month on call. This procedure is regulated by law since 1st January 2008 referring to a German Law called “Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmaßnahmen sowie zur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. März 2006 über die Vorratsspeicherung von Daten, die bei der Bereitstellung öffentlich zugänglicher elektronischer Kommunikationsdienste erzeugt oder verarbeitet werden, und zur Änderung der Richtlinie 2002/58/EG. You might think, a fax, an eMail or an SMS would have been better, but I have to let you down. Even these communication channels get recorded. To have your call not for nothing, you may leave a message on the answering machine. But only in case of not loosing interest in phoning.

Sprich mit meinem Anrufbeantworter!

Im Vorfeld des Inkrafttretens des Gesetzes zur Vorratsdatenspeicherung in Deutschlad haben wir darüber gesprochen, ob wir unsere Anrufbeantworter nicht mit einigen nützlichen Informationen über die neue Überwachungssituation versehen sollten. ST hat es mit dem folgenden Text vorgemacht und ich bin seinem Beispiel gefolgt:

Sehr geehrter Telekommunikationsteilnehmer, in diesem Moment wurden das Datum, die Uhrzeit und Ihre Telefonnummer beim Telekommunikationsanbieter [eigenen Anbieter eintragen] mit Sitz in [Sitz eintragen] gespeichert. Wenn Sie mit einem Mobiltelefon anrufen, dann wurde auch ihr momentaner Standort sowie die IMEI, also die eindeutige 15-stellige Seriennummer ihres Fernsprechendgerätes dokumentiert. Wenn Sie mit einer Prepaid-Karte telefonieren, dann wurde auch das Aktivierungsdatum dieser Karte gesichert. Und wenn Sie sich während dieses Gespräches durch mehrere Funkzellen bewegen, dann werden auch diese alle aufgezeichnet. Diese Daten bleiben nun für mindestens 6 Monate auf Abruf gespeichert. Diese Vorgehensweise ist seit dem 1.1.2008 gesetzlich vorgeschrieben und ist nachzulesen im Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmaßnahmen sowie zur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. März 2006 über die Vorratsspeicherung von Daten, die bei der Bereitstellung öffentlich zugänglicher elektronischer Kommunikationsdienste erzeugt oder verarbeitet werden, und zur Änderung der Richtlinie 2002/58/EG. Falls Sie jetzt glauben, mit einem Fax, einer eMail oder einer SMS wären Sie besser beraten gewesen, muss ich Sie enttäuschen, denn auch diese Kommunikationswege werden alle protokolliert. Damit ihr Anruf nicht völlig umsonst war, können sie nun eine 2-minütige Nachricht auf dem halbautomatischen Anrufbeantworter hinterlassen. Aber nur, falls Ihnen noch nicht die Lust am telefonieren vergangen sein sollte.

Flattr this!

4 comments on “Talk to my answering machine!

  1. für den anrufbeantworter (mir) etwas zu lang. aber die idee ist gut. die infos einfach als “mailsignatur”.

  2. Hi p!,

    Du hast Recht, dass es sehr lang ist für eine Mailbox. Nennen wir es.. nun ja.. erzieherische Maßnahme. Oder so. Für alle, die es immernoch nicht mitbekommen haben. Und das sind leider noch (viel zu) viele.

    Viele Grüße und danke fürs Kommentieren!
    Juliane

  3. Eat a third and drink a third and leave the remaining third of your stomach empty. Then, when you get angry, there will be sufficient room for your rage.

Leave a Reply