La Bastille

Heute zeigte Ehrensenf kurz La Bastille, eine Tetris-Installation in einem Haus der Brown Universität in Providence, der Hauptstadt des kleinen US-Bundesstaates Rhode Island. Die Installation hatte eine Auflösung von 10×10 Fenstern. Als Leuchtmittel wurden Weihnachtsbaum Lichterketten verwendet. Zum spielen benötigte man allerdings einen Computer mit Sicht auf das Gebäude. Etwas unbequem im Vergleich zu Blinkenlights oder Arcade, wo mit einem Mobiltelefon gespielt werden konnte. Die Installation war leider nur vom 14. bis 22. April 2000 in Betrieb. Auf den Webseiten kann man sich Bilder vom Aufbau, vom Spielen und Videos ansehen. Wer wissen will, wie es sich anfühlt, auf dem Haus Tetris zu spielen, kann den Java-Simulator mit original Hausoptik ausprobieren.

La bastille

Und das die La Bastille Erbauer dachten, dass sie das größte Tetris auf der Welt gebaut haben und dass das aber gar nicht stimmte, das erzähle ich euch in einem anderen Blogbeitrag.

Flattr this!

Leave a Reply