Der Letzte macht das Licht aus!

bluebox-halt

Gestern um 23:42 wurde nach dem bluebox Quiz auf dem Dach des Hauses die Abschaltprozedur eingeleitet und im Blauen Bock gingen für immer die Lichter aus. Heute haben wir alle Sicherungen gezogen und den Rechner herunter gefahren.

Ganz zu Ende ist die Arbeit nicht, denn im Laufe des Projektes sind viele Daten angefallen, die noch bearbeitet werden müssen und ins Netz sollen. Unter anderem ein kurzes Doku Video. Weiterhin muss noch abgebaut und die gesammelten 1600 € Spenden verteilt werden.

Wir können auf ein großartiges Projekt zurück blicken und bedanken uns bei allen, die dazu beigetragen haben.

Flattr this!

bluebox tech doc

In den letzten Tagen haben wir die Dokumentation über die für die bluebox-Installation verwendete Technik fertig gestellt.

bluebox setup

Die Seite ist über die Startseite der bluebox-Webseite zu erreichen oder direkt über folgende Links:

 

 

 

 

 

 

Flattr this!

bluebox – Das Ende naht

Die Laufzeit des Projektes bluebox nähert sich dem Ende. Am 30.06.2007 gehen im Zuge der Abschaltparty um 23:42 die Lichter aus und ab dem 1. September schwingt die Abrissbirne durch das Haus. Darum an dieser Stelle der Aufruf an alle: Macht Filme und Bilder vom Projekt und dem Haus. Macht Animationen, denn so schnell gibts keinen so großen “Fernseher” zum bespielen mehr. In 38 Tagen ist alles Geschichte und nur bis dahin archiviertes Material kann an den Blauen Bock erinnern.

Flattr this!

bluebox Postkarte

In der letzten Woche habe ich bei einen namhaften Hersteller (mit Geschäftssitz auf den Bermuda Inseln) 100 bluebox Postkarten geklickt. Heute sind sie dann auch direkt aus dem Königreich Belgien gekommen. Wer eine haben möchte, meldet sich und ich klebe eine Marke drauf. Der Rest wird in den umliegenden Lokalen des Blauen Bocks verteilt.

bluebox Postkarte

Und hier noch der Postkartentext:

Beim Projekt bluebox wurde ein leer stehender Plattenbau im Zentrum von Magdeburg in ein interaktives Computerdisplay verwandelt. Jedes der 686 Fenster wurde mit Hilfe einer Folie und eines handelsüblichen Baustrahlers zu einem Teil eines riesigen computergesteuerten Bildschirmes. Auf der Front des Hauses können somit Bilder und bewegte Animationen dargestellt werden. Die einzelnen Fenster können dabei nicht nur an und aus geschaltet, sondern auch in 127 Helligkeitswerten variiert werden.

Über die Nummer: 0900 5555 99 42 kannst Du mit einem Mobiltelefon auf der Hausfront Pong, Pacman und Symmetris (eine Art Tetris) spielen. Mit den Tasten des Telefons wird das jeweilige Spiel gesteuert. Du kannst auch eigene Animationen einsenden und diese dann mit Deinem Telefon und dem erhaltenen Code starten. Die Kosten des Anrufes liegen je nach Anbieter zwischen 0,99 und 1,99 €/min und werden vorher angesagt.

Seit Beginn des Projektes ist es möglich, für die 686 Fenster so genannte Fensterpatenschaften zu übernehmen. Mit einer Spende von 10 € kann jeder Pate eines Fensters werden. Alle durch Telefonnummer und Patenschaften erzielten Einnahmen kommen nach dem Projektende am 30.06.2007 gemeinnützigen Zwecken zu Gute.

Mehr und genauere Informationen findest Du auf unserer Webseite: http://bluebox.blinkenarea.org oder zusammen mit einer kleinen Ausstellung im Glaskasten unter dem blinkenden Haus in der Ernst-Reuter-Allee.

Flattr this!

bluebox Glasbox

Seit dem 14. April gibt es direkt unter dem Blauen Bock eine kleine Ausstellung zum Projekt. In dem Glaskasten sind alle Presseartikel, Informationen zu bluebox, die Fensterpatentafel, die Geschichte des Blauen Bocks, ein kleiner Technik Aufbau und diverse DDR Fundstücke zu sehen. Wer die Ausstellung nicht live sehen kann, bekommt auf der “bluebox Glasbox” Seite einen Eindruck davon.

bluebox Glasbox

Flattr this!

Über 10000 views bei YouTube

Irgendwie ist eine Dose aufgegangen. Jans bluebox Video hat in zwei Tagen mal eben 10835 views bei YouTube gemacht und ist bei den “Most Viewed (This Week) in Entertainment” auf Platz 5 3, zusammen mit TV Total, DSDS (<- Vorsicht! Ton aus! Brechgefahr!) und Harald Schmidt im Heute Journal. Ich bin begeistert!

bluebox - YouTube

Flattr this!

Zweites Leben

Im Blauen Bock ist größtenteils nur Müll nach dem Auszug der Leute vor über 10 Jahren übrig geblieben. Einige der DDR Lampen wollte aber offensichtlich keiner haben und so warten sie zusammen mit dem Bock auf den Abriss. Aus Neugier schraubten wir mal ein paar der total verdreckten Teile ab, putzten sie, tauschen die verrotteten Aluminium Leitungen gegen neue und schon entstanden c00le Retro-Lampen.

DDR Lampe

Die Metallscheiben waren mal messingfarben, sind aber stark verrostet. Also abgeschliffen und mit Chrome-Lack drüber.

DDR Lampe - Scheibe

Energiesparlampen liegen inzwischen ja sowieso im Trend. Zum einen verbrauchen sie wenig Energie und sie werden nicht sehr heiß. Deswegen kann man sie auch mit farbiger Folie zum Bücher einschlagen bestücken. Mit einer angeschlossenen Schuko-Leitung, sehen die Ufos auch auf den Boden schön aus.

DDR Lampe - Orange/Blau

Das hätte die PGH Elektrotechnik bestimmt nicht gedacht, dass ihre Lampen noch mal sowas erleben. 😉

Flattr this!

bluebox Technik-Vortrag

Am Freitag, dem 13.4.2007, um 18:00 Uhr findet in der Fakultät für Informatik der Uni Magdeburg ein Vortrag über die Technik hinter bluebox statt.

Wer also gerne wissen möchte, wie man 686 150W Baustrahler so an einen Rechner hängt, dass sie ein fast 100 Meter breites Haus mit 128 Helligkeitsstufen beblinken, ist herzlich eingeladen.

Otto-von-Guericke-Universität
Fakultät für Informatik
Hauptcampus (Pfälzer Straße)
Gebäude 29, Hörsaal (Raum 307)
39106 Magdeburg

bluebox Technik-Vortrag - Flyer

Flyer als pdf [140 KB]

Flattr this!

bluebox bleibt aus

Leider ist nach dem vergangenen Wochenende der Austausch der Platinen nicht komplett. Deshalb haben wir uns entschlossen, die bluebox auch noch nicht wieder in Betrieb zu nehmen, um Schäden an den Schaltungen zu vermeiden.

Der nächste Basteleinsatz findet vom 13. bis zum 15. April im Blauen Bock statt. Wiederum ist jeder herzlich eingeladen, nach Magdeburg zu kommen und mitzuhelfen (Platinen einsammeln, falsche Bauteile tauschen, Gehäuse zuschrauben, Platinen verteilen). Übernachtungsmöglichkeiten stehen genügend zur Verfügung. 😉

Flattr this!

bluebox: WebUni-Movie-Contest

Gemeinsam mit dem Magdeburger Studentenportal WebUni hatte das bluebox-Team dazu aufgerufen, Filme für einen Wettbewerb einzureichen. Gestern Abend wurden mit einer kleinen Party die Sieger des Movie-Contests zwischen den virtuellen WGs gefeiert. Die Experimentelle Fabrik sicherte sich mit dem Film Super-Klempner Mario den ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Mario screenshot

Trotz Wartungsarbeiten liefen die Filme, die im Rahmen des WebUni-Contests erstellt woren waren, gestern Abend auch über den Blauen Bock. Zuvor wurden die Filme in der Kneipe “Uni-Theke” im Simulator gezeigt und die Sieger mit Urkunden und je nach Platzierung mit orangenen und blauen WebUni-Monsterchen ausgezeichnet. Wer sich für die Filme interessiert, kann sich das Video davon anschauen, wie sie auf dem Blauen Bock aussehen (YouTube oder Server, 43 MB). Außerdem laufen sie zur Zeit auch im Live-Stream.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei meinen Jury-Kollegen 1stein, Berty, Guido, Starbuck und ST bedanken, der dann auch die Ergebnisse ausgewertet und das Ranking erstellt hat.

Der März wurde für Wartungsarbeiten an den Schaltungen genutzt. Am 1. April wird die bluebox voraussichtlich wieder in Betrieb genommen, dann natürlich mit den WebUni-Filmen in der Playlist.

Flattr this!